Merle, die neue Fellfarbe bei den Labrador Retriever?

Merle, die neue Fellfarbe bei den Labrador Retriever?

Diesen Beitrag sollteN vor dem Welpenkauf der/die Käufer lesen, die mit dem Gedanken spielen einen Labrador Retriever in einer “Sonderfarbe” in die Familie aufzunehmen.

Nur die Fellfaben schwarz, gelb und braun sind von der FCI.be anerkannt. Der FCI.be gehören der VDH und die angeschlossenen Zuchtvereine und -verbände an.

Was bedeutet dies für die Rasse „Labrador-Retriever“.

Alle mit den „Gen-Defekt“ Merle verbundenen Erkrankungen werden auch in diese Rasse „eingeschleußt“ und sind sicherlich nicht zum Vorteil dieser Hunde.

Die Frage nach dem Warum bleibt. Warum müssen wir das wieder einer Hunderasse „antun“ und noch mehr gesundheitliche Probleme kreieren, nur damit wir Menschen wieder etwas „ausgefalleneres“ haben, was sich nicht jeder „leisten“ kann.

Quelle und mehr Informationen unter diesem Link.


Anm: Was soll das Zuchtziel dieser neuen Sonderfarbe sein?

Spontan denke ich an die Designerdogs. Werden hier mal mal wieder Hunde produziert, die vom Aussehen noch nicht am Markt sind, die nicht jeder hat?
Erhofft man sich von dem Verkauf dieser ‘Hat-nicht-jeder-Farbe‘ einen höheren Welpenpreis und somit Verdienst? Ich denke, JA.
Ausgefallen, extravagant hat seinen Preis, mal wieder auf Kosten der Hunde. Meine Gedanken, seit imir die die ‘Sonderfarben’ und Designerrassen bekannt sind.
Somit freue ich mich, dass, wie in o. Beitrag, immer mehr zu dieser Erkenntnis kommen.

Hoffentlich auch die Welpenkäufer!