Insider spricht über den illegalen Handel mit Hundebabys

Insider spricht über den illegalen Handel mit Hundebabys

Gequälte Hündinnen, kranke Welpen

Unzählige Welpen, die über Kleinanzeigen angeboten werden, kommen aus unsäglichen Vermehrerstationen aus Osteuropa. Wer ein solches Tier kauft, unterstützt die so genannte Welpenmafia und fördert somit das Leid der Hunde. Der Kronzeuge in einem aktuellen Prozess hat stern TV gezeigt, wie das Geschäft abläuft.

Quelle und

Link zum Beitrag aus Stern-TV v. 13.12.2017

Zitat:
Die Allerärmsten, nämlich die Welpenmütter, sind die so genannten Vermehrer-Hündinnen.

… und an sie denken leider nur wenige.
Ihre Rettung ist nicht so spektakulär  wie die der Welpen.
Welpen sind klein, niedlich und schutzbedürftig. Eine Hundemutter, ausgelaugt, hat keinen “Niedlichkeitsfaktor.