Statistik über den illegalen Welpenhandel

Statistik über den illegalen Welpenhandel

Quelle:
https://www.tierschutzbund.de/filead…andel_2015.pdf

 Zitat:

Um dem illegalen Welpenhandel intensiv entgegenzutreten, ist eine breite Aufklärung potentieller Käufer notwendig. Denn die Nachfrage bestimmt auch hier das Angebot. Dem potentiellen Käufer sollte deutlich gemacht werden, dass er durch seinen Kauf die kriminellen Machenschaften der Vermehrer und Händler und damit das Leid der Welpen und der Muttertiere unterstützt. Diese werden unter tierschutzwidrigen Bedingungen, ohne Sozialkontakte gehalten und in jeder Läufigkeit belegt. Haben sie ausgedient, werden sie in der Regel „entsorgt“.

Aufklärung findet seit vielen Jahren statt.
Immer noch und immer ist der eigene Geldbeutel wichtiger ist als das Leid und Elend der Tiere.

Zitat:
5) Erlass einer gesetzlichen Regelung, die neben Zucht und Handel auch verpflichtende Kennzeichnung und Registrierung enthält

Begründung: Auch in Deutschland gibt es unseriöse Hinterhofzuchten. Zudem werden die im Ausland gezüchteten Tiere zum Verkauf nach Deutschland gebracht. Bisher existiert keine gesetzliche Regelung, die die Zucht, den Handel und die Kennzeichnung- und Registrierung beinhaltet. Dies wäre jedoch ein wichtiges Instrument gegen den illegalen Welpenhandel und wird daher bereits seit Jahren vom Deutschen Tierschutzbund gefordert. Die Möglichkeit bestünde im Erlass einer entsprechenden „Heimtierschutzverordnung“.

In Deutschland gibt es nicht nur Hinterhofzuchten, sondern auch viele gewerbliche Zuchtbetriebe. Auch für sie, eigentlich für alle Züchter, muss es eine gesetzliche Regelung geben, die für Zucht und Handel eine Registrierungs- und Kennzeichnungspflicht beinhaltet.

Diese Daten müssen ergo bei der An- und Ummeldung eines Welpen/Hundes geprüft werden.

Solange dies nicht geschieht, d.h. nicht Gesetz ist und nicht kontrolliert wird, bleibt alles nur Augenwischerei.
Die Tiere bleiben auf der Strecke, es werden weiter Unsummen mit der ‘Zucht’ bzw. Vermehrung und dem Handel verdient.