Schlagwort-Archiv: Welpentransport

Illegaler Welpentransport aus Rumänien

Erneut illegaler Welpentransport aus Rumänien gestoppt!
14.01.2017 – Bundespolizei

Zitat: „Das Ganze nimmt so lange kein Ende, bis auch der letzte Käufer verstanden hat, dass er mit dem Kauf dieser Welpen zum illegalen Welpenhandel und somit zum Elend der Kleinen beiträgt!

Quelle und mehr

Wer denkt beim Kauf dieser Welpen an die Zuchthunde?

Sind die Welpen gerettet, bleiben sie, oft noch Jahre, in Ställen, Verschlägen usw. um weiter die Welpen zu produzieren, die von gedankenlosen oder ignoranten Welpenkäufer gekauft werden.
Weil billig denken viele … nur das ist mittlerweile Vergangenheit. Viele Händler und ‚Züchter‘ haben die Verkaufs- und Preisstrategie geändert. Nicht mehr billig, sondern den Preisen von verantwortungssvollen und seriösen Züchtern angepasst.
Billig war gestern, hochpreisig ist heute.  Selbst Hobby’züchter‘ verkaufen ihre Welpen zu Preisen jenseits der 1.000,00 €, ein lukratives Geschäft.  Sogar Preise von 1.600,00 € und mehr habe ich in den vergangenen Tagen in diversen Anzeigen gefunden.
„… Welpen aus liebevoller Familienaufzucht oder aus Hobbyzucht …“ liest man in den Anzeigen.

 

all003     image007

Gebiss einer ehemaligen Zuchthündin

Fotos © K. Müller

Illegale Welpentransporte

Aktuelle Meldungen aus Funk und Presse – lesen Sie bitte hier:

Diese Welpen und Hunde müssen leiden, weil irgendwo Menschen diesen Handel unterstützen.

Unsere dringende Bitte:

• Kaufen Sie keine Billigwelpen
• Kaufen Sie nicht bei dubiosen Händlern
• Kaufen Sie nicht auf Rastplätzen
• Kaufen Sie nicht aus dem Kofferraum
• Kaufen Sie nicht an dubiosen Treffpunkten

Kaufen Sie nicht aus Mitleid, Mitleid ist ein schlechter Berater.

Welpen aus Mitleid gekauft unterbinden nicht die Produktion und den Handel, sie unterstützen die Vermehrer und Hundeverkäufer und fördern den Umsatz.

Sie kaufen mit diesen Welpen das Risiko
• Krankheit – verursachen hohe Folgekosten für Tierärzte
• Schmerzen und Leid – für den Welpen, für die Zuchthunde und für Sie als Halter
• Verhaltensauffälligkeit – verursachen hohe Folgekosten und Zeitaufwand für Hundetrainer

Denken Sie bei solchen Welpenkäufen einmal an die Hundemütter, die irgendwo im Dreck sitzen, die mit jeder Hitze gedeckt werden, einziges Ziel, wieder und immer wieder Welpen zu produzieren.

Welpen, die dann wieder aus Mitleid von Menschen gekauft werden, Welpen, die wieder gekauft werden, weil der Welpe ja nicht viel kosten darf.

Der Welpenmarkt ist riesig! Unvorstellbare Summen werden mit der Produktion und dem Verkauf von billigen Welpen verdient.

Welpen sind Lebewesen, die Hundemütter auch …

Unterstützen Sie bitte nicht diese Form von Welpenhandel, suchen Sie den seriösen, verantwortungsvollen Züchter, der Sie beraten und auch nach dem Kauf betreuen wird.

Wenden Sie sich an seriöse Tierschutzorganisationen, man wird Sie gerne vor dem Welpenkauf beraten, nicht aber Welpen verkaufen.

Wenden Sie sich an ein Tierheim Ihres Vertrauens, die dort einsitzenden Notf(a)elle haben es verdient ein neues Zuhause zu finden.

Häufig findet man ehemalige Billig- und Kofferraum-Welpen im Tierheim wieder. Sie werden nicht selten wieder abgegeben, weil die Halter aus den unterschiedlichsten Gründen überfordert waren, z.B. Kosten bei Krankheiten, Verhaltensauffälligkeiten etc.

Deshalb unsere Bitte: Augen auf beim Welpenkauf