Abgabehunde – ehem. Notf(a)elle

Sie alle waren Notf(a)elle und haben mit unserer Hilfe eine neue Familie gefunden.

Abgabehunde, die aus den unterschiedlichsten Gründen und Schicksalen ihre Familie verlassen mussten.

Krankheit und/oder Tod in der Familie, Änderung der beruflichen und privaten Lebensumstände,  Krankheit und Alter des Hundes, sind nur einige Gründe. Durch die Übernahme und Unterbringung in der Pflegefamilie, mit anschließender Vermittlung/Adoption, oder durch Vermittlungshilfe direkt zwischen der Abgabefamilie und Adoptanten.
Einige Fellnasen haben durch unsere Vermittlungshilfe zwischen dem Tierhein und den Adoptanten wunderbare Familien gefunden.

Alle Hunde kamen, mit nur einer einzigen Ausnahme, NICHT aus VDH-Zuchten. Gekauft wurden sie als Welpe beim Vermehrer, aus ‘liebevoller Familienzucht’, auf einem Bauernhof, aus ‘unsere-Hündin-soll-nur-1x-Welpen-haben’ Wurf, usw.  Entweder wurden die ‘Züchter’ oder Welpenproduzenten nicht über die Abgabe des Hundes informiert oder sie sahen keine Veranlassung, ihren irgendwann verkauften Welpen nun als erwachs. Hund zurückzunehmen. EIn verantwortungsvoller Züchter wird seine ehemaligen Welpen und -käufer auch in Notsituationen unterstützen und sich mit Ihnen gemeinsam um eine gute Vermittlung ihres Hundes kümmern. Dieser Passus sollte  in jedem Kaufvertrag eines Welpen enthalten sein.

EInem sogen. Abgabehund ein neues Zuhause geben ist in den meisten Fällen mit positven Erfahrungen verbunden. Gerade für Anfänger, für Familien, die sich die Erziehung eines Welpen nicht zutrauen oder auch nicht die erforderliche Zeit aufbringen können, ist es eine gute Alternative. Die meisten der Abgabehunde sind ‘fertig’ in ihrer Erziehung, sind pflegeleicht. Unsere Erkenntnisse bestätigen das.

Viele von Ihnen waren kurz vor oder bereits im Seniorenalter, sie verdienen besondere Aufmerksamkeit und Fürsorge eine neue Familie zu finden. Auch hier hören wir immer wieder, welche Bereicherung ein älterer Hund sein kann. Ob als Zeithund und Partner für den vorhanden Hund oder als souveräner Partner eines Welpen/Junghundes. Voraussetzung ist natürlich das Wesen und der Charakter eines Abgabehundes.

Diesen Hunden, sie finden Sie bei seriösen Tierschutzorganisationen, manchmal in Tierheimen und leider viel zu häufig in den vielen Portalen des www, eine zweite Chance zu geben, das haben sie unserer Meinung nach verdient, deshalb unsere Vermittlungshilfe.

Die Hunde haben sich ihr Schicksal nicht ausgesucht.

Nicht wenige mussten leider noch einmal umziehen, sie sind nun im Regenbogenland. Allerdings mit der Gewissheit, dass Sie von Ihren neuen Familien geliebt und umsorgt wurden. Sie  durften die Sonnenseiten Ihres zweiten Hundelebens, wenn auch manche  nur für eine kurze Zeit, genießen. Nur das zählt letztendlich.

Auf den folgenden Seiten stellen diese ehemaligen Not(a)elle vor. Sie fanden seit 2005 über das Retriever-Netzwerk eine neue Familie. Auch sie haben es verdient, dass sie nicht vergessen werden.

Abgabehunde – ehemalige Notf(a)elle 2005 bis 2006 die eine neue Familie fanden

Vermittlungshilfe Retriever-Netzwerk

Alex 2005 - †

Alex 2005 – †

Angeline 2006 - †

Angelina 2006 – †

1002006Funny

Funny 2006

1002005Lola

Lola 2006 – †

1002006Pia

Pia 2006 – †

1002006Sarab

Sarabi 2006

1002006Juleina

Jule 07/ 2006 -             † 08/2014

 

1002006Kimbadro

Kimba 07/2005