July das Zauberle und Orki, der Zauberbär

Es ist gar nicht so einfach, die richtigen Worte zu finden…

…angefangen hat alles damit, dass meine Herzhündin Insa 2009 ganz plötzlich an den Folgen eines Milztumors verstorben ist. Sie war 2,5 Jahre zuvor 7,5 jährig mit einem Paukenschlag in unser Leben gekommen und ebenso hat sie es wieder verlassen. Mich hat das sehr hart getroffen, weil ich überhaupt nicht darauf vorbereitet war. Ein halbes Jahr zuvor war unser Goldi-Rüde Duncan nach 16 gemeinsamen Jahren über die Regenbogenbrücke gegangen. Ich war nach dem Schock, den Insa´s Tod in mir ausgelöste, nicht wirklich bereit für einen „neuen“ Hund. Aber die Stille im Haus war einfach unerträglich.

Und so kam es, dass Käthe mir von einer 4-jährigen Goldi-Hündin erzählte, die abgegeben werden sollte, weil das jüngste Kind in der Familie eine Allergie entwickelt hatte. Mein Mann und ich fuhren nach NRW um uns die kleine rote July mal „anzuschauen“. Und es kam, wie es kommen musste. Nach 20 Minuten Gespräch saß July ein wenig unsicher auf dem Rücksitz unseres Wagens. Der Kofferraum war voll mit ihrem Gepäck.

JULY_1_27Y3JUU02

Keiner von uns war im Herzen wirklich bereit für eine neue „Beziehung“. Wir litten alle drei unter einem Verlust. Trotzdem oder vielleicht gerade deshalb fanden wir zueinander. Wir konnten einfach nachempfinden, wie es dem anderen ging. Wir bemühten uns, July den Start in unser gemeinsames Leben so attraktiv wie möglich zu gestalten. Und July schlich sind auf leisen Pfoten in unsere Herzen.

JULY_IMGP027922

JULY_279_04_IMGP4206G19

Das erste Mal, dass ich bewusst wahrgenommen habe, wie viel wir ihr bedeuten, war, als im April 2010 Orka bei uns einzog.

ORKI_23R22IE34

Sein Herrchen war verstorben und Orka sollte ins Tierheim. Wir entschlossen uns kurzerhand, den 12-jährigen Goldi-Opi zu uns zu holen. Er war in keiner guten Verfassung und wir hofften, ihm einen würdevollen Lebensabend bereiten zu können. July freute sich sichtlich über Orki aber es war ihr auch wichtig, dass sie unser Prinzesschen bleibt.

JULY_ORKI_EI60JD25

Natürlich änderte sich das im Laufe der Jahre. Orki erholte sich wieder deutlich und wurde July´s bester Freund. Die zwei waren einfach unzertrennlich.

JULY_206_04_IMGP219206

ORKI_279_03_IMGP415836

Orki war ein sehr verunsicherter Hund als er zu uns kam aber er gab sich große Mühe, uns alles recht zu machen. Er war der mit Abstand bezauberndste Goldi-Rüde, den ich je kennen lernen dürfte. Er hat unser Leben noch unglaubliche 3,5 Jahre bereichert.

July_Orki

Wer hätte das gedacht. Im Oktober 2013 hat Orki seine letzte Reise angetreten. Er wird immer einen ganz besonderen Platz in unseren Herzen haben, der kleine Zauberbär…

ORKI_2013_JULI30

Obwohl Retriever extrem anpassungsfähige und optimistische Wesen sind, litt July sehr unter Orka´s Tod. Erst ein gutes halbes Jahr später hatten wir das Gefühl, das sie wieder ganz die Alte ist.

Man konnte es fühlen als July zu uns kam und man kann es heute fühlen. Unser Zauberle ist ein sehr verletzliches, zartes Seelchen. Aber sie geht für uns durchs Feuer. Sie ist eine so unglaublich fröhliche und unkomplizierte Maus. Sie bringt so viel Freude in unser Leben. Ich habe sie den ganzen Tag bei mir und egal wo wir sind, sie erobert die Herzen im Sturm. Wir können uns ein Leben ohne unser Zauberle nicht mehr vorstellen.

Früher war ich der Meinung, ein Hund mit „Vergangenheit“ ist nichts für uns. Heute weiß ich, dass es vollkommen unwichtig ist, wie alt ein Hund ist. Denn auch wir haben eine Vergangenheit. Wenn das Herz entscheidet, dann ist alles gut. Wir haben uns auf dieses „Abenteuer“ eingelassen und sind mit so viel Liebe und Freude beschenkt worden. Mit jedem unserer Hunde mehr…
© Petra u. Tobi N.

Anm: Im Sommer 2009 fand July als Abgabehund diese wunderbare Familie. Im April 2010 verlor Orki mit 12 Jahren durch den Tod seines Herrchens sein Zuhause. Auch dieser Hilferuf erreichte das Retriever-Netzwerk und somit Petra und Tobi. Ein wahrer Glücksfall für den Opi. 3,5 Jahre hat dieser Zauberbär das Leben sowohl von July als auch von Petra u. Tobi bereichert.
Ein ganz herzliches DANKE an Petra u. Tobi, sie haben zwei entwurzelte Fellnasen aufgenommen, ihnen ein wunderbares Zuhause gegeben.

Die Vita von July und Orki ist wieder einmal Bestätigung, dass der Hund aus 2. Hand, ob in mittleren Jahren oder im Seniorenalter eine Bereicherung ist. Gerade für Hundeanfänger sind Abgabehunde, nach unserer Meinung und unseren Erfahrungen eine Alternative zum Welpen. Zumal viele Welpen nicht selten und vielleicht zu schnell aus nicht verantwortungsvollen Zuchten oder gar über Internetplattformen gekauft werden.
K. Müller