Paula †

 

 

3165-87-02

Labrador Retriever, * ca. 2004
ehem. ‘Zucht’hündin aus deutscher Vermehrer’zucht’

kam am im November 2007 als ehemalige Zuchthündin von einem Vermehrer aus Süddeutschland zum Retriever-Netzwerk. Bereits nach zwei Wochen war entschieden, Paula bleibt für immer in der Familie.
Paula lernte Bahnfahren so selbstverständlich, wie die meisten Hunde Autofahren. Sie hat über Jahre zusammen mit ihrem Frauchen den Alltag im Büro gemeistert.

Verletzungen an Vorderbein und Pfote haben sie leider beeinträchtigt, sie waren nicht selten bei Zuchhündinnen, Zeichen von Fesseln, oder wie bei Paula angeblich von einem Beinbruch, der augenscheinlich unsachgemäß behandelt wurde. Arthrosen in den Ellbogen und Schultern waren schon mit 4 Jahren auf den Röntgenaufnahmen sichtbar. Dies und ihre angebliche Unverträglichkeit mit anderen Hunden (was allerdings nicht beobachtet werden konnte) waren der Abgabegrund. Ob die Welpen, denen sie  bis dato das Leben schenkte gesund waren, bleibt zu bezweifeln. Für Paula war es jedenfalls die Freiheit, raus aus der Vermehrung.

Wir sind traurig über die Nachricht, dass nun auch Paula den Weg über die Regenbogenbrücke gehen musste. Die verlorenen Jahre im Zwinger kann niemand ungeschehen machen, aber es blieben ihr ca. 6 1/2 Jahre, die sie zusammen mit Ihrem Frauchen, geliebt und behütet, noch erleben durfte.  Behinderungen und Schmerzen aus der Zeit als Zuchthündin haben sie leider ihr Leben lang begleitet.